“Konstellationen” Theaterbesuch

Das Theaterstück “Konstellationen” von Nick Payne war auf Tournee. Das Stück habe ich bereits 2017 im Renaissance Theater mit meiner Freundin Jule gesehen. Nun gastierten die beiden Schauspieler Suzanne von Borsody und Guntbert Warns im Lessingtheater Wolfenbüttel. Ein Grund es sich in der Tourneefassung nochmal anzusehen. Zum letzten Mal auf Tournee wir es in der Spielzeit 2020 sein. Eine Landgraf Produktion.

Ich saß im dritten Rang oben, von dort aus hat man aber eine gute Sicht auf die Schauspieler und das Stück, auch hörtechnisch kann man alles verstehen. Man sollte sich schon durchlesen, worum es in dem Stück geht.

Bei einer Grill-Party begegnet der bodenständige Imker Roland der intelligenten Quantenphysikerin Marianne. Das ist die Ausgangssituation, von der aus sich etwas entwickelt (oder eben nicht). Wir erleben Roland und Marianne in einer Reihe von verschiedenen Beziehungs-Situationen – erstes Treffen, erster gemeinsamer Abend, Heiratsantrag, Seitensprunggeständnis und Trennung, nach einer Krankheitsdiagnose, zufälliges Wiedersehen – und das in allen möglichen Variationen: Mal kommen die beiden beim allerersten Treffen nicht über ein, zwei Sätze hinaus, mal sind sie Feuer und Flamme; mal schickt sie ihn, nachdem sie ihn bereits zu sich in die Wohnung eingeladen hat, gleich wieder nach Hause, mal kommt es zum ersten Kuss und mehr; später hat er mal eine Rede vorbereitet, die in einen Heiratsantrag mündet, mal vergisst er den Zettel und muss improvisieren; mal gesteht sie eine Affäre, mal er…

Teilen:

2 Kommentare

  1. Caroline
    April 13, 2019 / 8:36 pm

    Wow, toll. Der Film heute in der ARD hat mir sehr gefallen, habe ihn auch wegen Ken Duken geschaut 😉
    Liebst

    • deinewebheldin
      Autor
      April 13, 2019 / 8:56 pm

      Den muss ich noch nachholen 😉 aber ja auch live ist sie eine sehr gute Schauspielerin. Liebe Umarmung an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.