Buchtipp: “Irgendwann verlor ich meine Flügel… und der Kleber warst du” Nadine Kapp

Die junge Autorin Nadine Kapp hat bereits einige Bücher veröffentlicht, wenn auch unter Decknamen. Dies ist ihr erstes Buch unter ihrem Namen, welches ein Gedichteband ist. Ihr Buch “Irgendwann verlor ich meine Flügel…und der Kleber warst Du” erschien Ende April bei Books On Demand. Hier ein kleiner Blick ins Buch.

Beitrag ansehen

“App dir Liebe” – Roman. Ein Theaterstück

Ich freue mich, denn ich darf etwas erzählen. Nach über einem Jahr ist mein Buch fertig. Ein Roman, es wird gespielt, auf der Theaterbühne, denn es ist ein Theaterstück. Derzeit stehen noch Korrekturarbeiten an und das Erscheinungsdatum steht fest. Der Roman mit dem Titel “App dir Liebe” wird als Taschenbuch erscheinen, genaues Datum folgt noch, es ist ein 2-Personen-Stück. Es handelt von Liebe in der heutigen Zeit im Umgang mit sozialen Medien und deren Verlauf und Ausgang solcher einzigartigen Begegnungen und ihren Folgen.

Beitrag ansehen

Buchtipp: “Couchsurfing in China” – Stephan Orth

Nachdem ich nach Erscheinen des Buches “Couchsurfing in China” relativ schnell eine Lesung von Stephan Orth besucht habe, musste ich danach das Buch natürlich zu Ende lesen. Es hat mir sehr gefallen, auch wenn ich noch nie in China gewesen bin, allein seine interaktive Lesung (siehe Beitrag hier) war wirklich amüsant. Sein Buch ist für alle Altersklassen geschrieben und liest sich sehr gut. Eine kleinen Einblick gibt’s hier.

Beitrag ansehen

Buchtipp: “Der Mann in der fünften Reihe” – Veronique Olmi

Auf dieses schöne und relativ schmale aber dafür sehr gut mitnehmbare schmaleTaschenbuch “Der Mann in der fünften Reihe” bin ich in der Buchhandlung gestoßen. Manchmal hilft auch einfach wahllos stöbern um Neues zu entdecken. Worum geht es? Eine Schauspielerin beschreibt ihren Tagesablauf, aber halt es ist ein Roman. Es geht um einen Mann, von den sie sich getrennt habt, ihn noch liebt und nicht von ihm los kommt.

Beitrag ansehen

Buchtipp: “Das ist Freiheit für mich” – Anna Butterbrod

Ein Buch welches ich über Google News gefunden habe. Ja, wie? Ich war auf der Suche nach neuen Büchern und da gab es ein Interview mit der Autorin Anna Butterbrod, die ihr neues Buch “Das ist Freiheit für mich” vorstellte. Ein Buch über Frauen, die über Sex sprechen. Zum Inhalt nur soviel: Es geht um erotische Phantasien, diese auszuleben und Neues auszuprobieren, ein Leben ohne Verpflichtungen….Ein sehr spannendes Buch, die die verschiedenen Sichtweisen von Frauen erzählt. Ich bin auch noch nicht ganz durch, möchte es euch aber dennoch empfehlen, sollte es euch interessieren. Ich will ja auch nicht alles vorweg nehmen, jedenfalls ein spannendes Thema. Folgen könnt ihr der Autorin auch über Instagram: abutterbrod

Beitrag ansehen