“App dir Liebe” – Roman. Ein Theaterstück

Ich freue mich, denn ich darf etwas erzählen. Nach über einem Jahr ist mein Buch fertig. Ein Roman, es wird gespielt, auf der Theaterbühne, denn es ist ein Theaterstück. Derzeit stehen noch Korrekturarbeiten an und das Erscheinungsdatum steht fest. Der Roman mit dem Titel “App dir Liebe” wird als Taschenbuch erscheinen, genaues Datum folgt noch, es ist ein 2-Personen-Stück. Es handelt von Liebe in der heutigen Zeit im Umgang mit sozialen Medien und deren Verlauf und Ausgang solcher einzigartigen Begegnungen und ihren Folgen.

Ich bin sehr aufgeregt und freue mich auf eure Meinung und natürlich später auf die Inszenierung. Wie kam es zu dem Buch? Ich liebe Theater und bin oft bei Theaterstücken in ganz Deutschland zugegen. Außerdem habe ich kreative Menschen um mich, die Bücher schreiben Romane, Lyrik, Poesie, Komödien und Krimis. Das alles und der regelmäßige Besuch und Austausch beim Autorenstammtisch gab mir den Ansporn mich selbst auszuprobieren. Ich bin also unter die Autoren gegangen. Schreiben fällt mir nicht schwer.

Bin ich doch schon früh an die Welt des Internets herangetreten und war eine der besten Schülerinnen im Schulfach Deutsch. Ich jongliere gerne mit Wörtern, wenn ich aufgeregt bin, können da schon mal eigene Wörter entstehen. Über den Inhalt des Buches muss ich mich noch in Schweigen hüllen, auch die beiden Personen dürfen noch nicht genannt werden. Ich werde euch aber bald ein paar Auszüge aus dem Buch erzählen. Habt ihr schon mal Theaterstücke gelesen? Es gibt natürlich einige Online zum Download bei Theaterverlagen verfügbar. Ganz bekannt sind die Stücke von Daniel Glattauer “Gut gegen Nordwind” und “Alle Sieben Wellen” sowie “Wir lieben und wissen nichts” von Moritz Rinke, um nur einige zu nennen.

Mein Buch ist innerhalb eines Jahres entstanden, wobei der Großteil im Sommer auf´s Papier gekommen ist. Letzten Sommer hatte ich leider viel mit meiner CED (Chronisch-entzündlichen Darmerkrankung) zu kämpfen, konnte ihn aber dennoch genießen. Und zu Apps, da gibt es einige… ich habe mich aber aus allen wie Tinder und Badoo wieder rausgelöscht (hoffe ich zumindest…), das war mir alles zu realitätsfern. Als Vorabdruck ist das Cover als Postkarte erschienen, um auch einfach zu sehen, wie es wirkt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.